Türkei: Metin2 bald nur ab 18?

Published: am 24.12.2009 um 10:45 This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

In Deutschland würden sich vieleicht viele darüber freuen, in der Türkei wird es wohl bald Wirklichkeit. So beschloß der türkische Sicherheitsrat, das Metin2 in der Türkei nur noch ab 18 Jahren zugänglich sein soll.

***UPDATE – 25.12.2009 ***
Die türkische Metin2 (Teamler) Abteilung weiß bisher nichts davon, bzw. sieht das ganze als Fake News. Laut den türkischen Nachrichten soll sich das Verbot auch nur auf Internet Cafes der Provinz Kang in der Türkei beschränken. Es gibt daher kein generelles Verbot bzw. eine generelle Beschränkung auf über 18 jährige Personen.

Was ist der Hintergrund des ganzen?

Vor kurzer Zeit (25. November 2009) wurde ein 14 jähriger Junge (Mosua) brutal ermordet – der im türkischen Metin2 durch Passwortklau an die Accounts vieler Spieler kam und die Accounts bzw. die Items dann weiter verkauft hat.

Wie wird es weiter gehen mit der türkischen Metin2 Version?

Bisher steht noch kein Zeitpunkt fest, ab dem Metin2 in der Türkei nur noch ab 18 Jahre zugänglich sein soll. Jedoch wirft das ganze viele Probleme auf – nicht nur für die Gameforge. Denn zuerst muss ja eine eindeutige Überprüfung der Spieler stattfinden – ob sie denn wirklich auch über 18 Jahre alt sind. Es gäbe da zwar die einfache Variante mittels Hacken im Kästchen setzen – doch die deutsche Rechtssprechung würde sowas als ungenügend sehen. Zudem muss man ja bedenken, das in der Türkei über 2 Millionen Menschen aktiv in Metin2 sind – mehr als in Deutschland. Daher hat die Türkei im Moment auch schon 37 Server. Die Spielerdiskussion zum Thema gibt es im board.metin2.org.

Eine richtige Überprüfung der Spieler – sei es mit Personalausweis, Sozialnummer etc. erfordert hohe Kosten – und großen Aufwand für den Datenschutz. Auch wenn viele der über 18 jährigen das ganze mit durch machen – die GameForge wäre dort auf ziemlich schlechter Position – denn auch in der Türkei spielen viele Jugendliche bei Metin2. Als ‚Worst Case‘ (schlechtestes Szenario) könnte man auch annehmen, das die türkische Version geschlossen werden muss – weil dort dann nicht mehr das Aufwand/Nutzen Verhältnis gegeben ist.

Was erwartet die anderen europäischen Versionen?

Aber nur mal angenommen es wird alles glatt laufen und es kommen nur noch die über 18 Jährigen Spieler in Metin2. Dann würde die Gameforge auch mit unter Druck stehen alle anderen Versionen die sie mit anbietet in Europa für die türkischen Spieler zu sperren. Denn wer einmal im Sog des Spiels war, wird dem nicht so leicht widerstehen können – und die vielen Jugendlichen werden – zumindest versuchen – in anderen Ländern weiter spielen.

Ähnliche Beiträge:

about

Game Master im MMORPG Metin 2 von Februar 2008 bis Oktober 2008. Forum Moderator bei Metin 2 November 2008 bis 2010. Danach Game Master bei Metin 2 bis 2011. Seit dem Forum Moderator bei Wildguns.

12 Comments

  1. Posted 27. Dezember 2009 at 22:16 | Permalinkam 27.12.2009 um 22:16

    äy dass isd nischt lüsick
    Gudd dasss isch achdzehn pin unt dii däüdsche sprare behärche

  2. KekzCore
    Posted 3. Januar 2010 at 17:43 | Permalinkam 03.01.2010 um 17:43

    wäre hier voll kacke,
    dann würden ne menge 80er und 90er net mehr spielen,
    also würde es verlust machen

  3. SuraRocKS
    Posted 13. Januar 2010 at 17:37 | Permalinkam 13.01.2010 um 17:37

    Außerdem habe ich manchmal des Gefühl, dass Metin für Jugendliche gemacht wurde, damit diese ihr ganzes Taschengeld ausgeben.
    Also ich schätze das die GF dadurch zu hohe Verluste machen wird und Metin wieder für alle spielbar ist.

  4. lollii
    Posted 17. Januar 2010 at 11:20 | Permalinkam 17.01.2010 um 11:20

    tzz

  5. BlackFlavour
    Posted 18. Januar 2010 at 13:51 | Permalinkam 18.01.2010 um 13:51

    ^^ Naja bin selbst unter 18 aber wenn de das so machen würden wären gute Spieler weg………..^^

  6. Garfield
    Posted 21. März 2010 at 15:47 | Permalinkam 21.03.2010 um 15:47

    @MeTeHaaN
    Keine beleidigenden Komentare!

  7. MeTeHaaN
    Posted 21. März 2010 at 19:47 | Permalinkam 21.03.2010 um 19:47

    wieso bin erst 11 und bin schon lvl70 und muss wegen musa 7 jahre ohne mein lvl70 iger speilen wer weiß bis 7 jahre werde ich bestimmt den pw von mein lvl70iger vergessen

  8. Perseus
    Posted 22. März 2010 at 09:06 | Permalinkam 22.03.2010 um 9:06

    @MeTeHaaN. Dein Beitrag war nichts mehr als niveauloses auf Tastaturgetippsel + Beleidigungen und Beleidigung eines Toten, eine Lynchjustiz oder Selbstjustiz ist vllt. für Dich normal aber nicht für uns. Mit 11 solltest du mal an deinem Umgangston arbeiten + echt erschreckend was für ethische Grundsätze du in diesem Alter hast.

    Kommentar verschoben.

    Grüße

  9. Perfect
    Posted 16. Mai 2010 at 19:53 | Permalinkam 16.05.2010 um 19:53

    Ich denke mal das das die GF nicht machen wird da die meisten einnahmen von den spielern kommen die um die 14-15 sind,

  10. Dez3mber
    Posted 2. Juli 2010 at 15:21 | Permalinkam 02.07.2010 um 15:21

    ich zocke metin auch und es macht süchtig habe auch schon 120€ ausgegebn und naja ich mein kauft euch im RL was und nicht in son game. das is reine geld schleuder und ne sauerei zb COD es kommt COD 4 raus.. 2 wochen später COD 6 MW2 ^^ das is ne sauerei….

  11. doppelpunktD
    Posted 9. Juli 2010 at 22:11 | Permalinkam 09.07.2010 um 22:11

    @Dez3mber
    was verstehst du unter real life ??? cod//cod4//cod6 ?! is das real life ? xD

  12. MeTeHaaN
    Posted 16. August 2010 at 13:57 | Permalinkam 16.08.2010 um 13:57

    @Perseus,
    Ich weiß es ist unmöglich das Ich Level70 bin.
    Das heißt doch nicht gleich das ich keine Unternehmungen habe.
    Ich spiele nur am Wochenenden Metin2 und zwar 1-2Stunden am Tag.
    Zwischen der Woche lerne ich immer für Gymi.
    Also hier ist dein Beweis das ich auch Unternehmunge habe.

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.