Cosplay – Metin2 in Wirklichkeit

Published: am 23.09.2010 um 23:06 This entry was posted in Artwork and tagged , . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

Man denkt, die Metin2 Fans kennt man schon so vollkommen – durch Videos von ihren Charakteren wie sie im Spiel agieren. Doch weit gefehlt. Einige wenige sind so begeistert vom Spiel, das sie sich auch noch dann extra verkleiden um dann auf Treffen so auszusehen wie ihr Spielcharakter. Cosplay bedeutet nichts anderes – das sich verschiedene Menschen durch selbst erstellte Sachen in Chars aus Filmen, Spielen oder Büchern verwandeln.

Schon etwas länger her – eine italienische Spielerin (VirgyVamp) hat sich als Schamanin mit der 34er Rüstung (Kleidung des Himmels) verkleidet – hier der (englischsprachige) Artikel bei Liquiron mit den Bildern. Wenn man sich diese anschaut, kann man schon erstaunt sein, wie gut das ganze nachempfunden wurde.

Aber auch die Spielerinnen aus Frankreich sind nicht untätig gewesen wie man hier bei Liquiron lesen kann. Dort hat sich die Fernkampf Ninja Lowena verkleidet – im Artikel findet man dann noch ein 7-minütiges Video über die Erstellung. Mehr zu lesen und zu sehen von der Erstellung kann man im französischem Metin2 Forum.

Eine 2. Spielerin – Heilschamanin chandrima zeigt sich dort auch mit der Schwarzen Kleidung.

Vielleicht findet sich ja noch die ein oder auch mal der andere die den Beispielen folgen wollen und ihren Charakter – auf Fantreffen – mal so richtig leben.

Ähnliche Beiträge:

about

Game Master im MMORPG Metin 2 von Februar 2008 bis Oktober 2008.
Forum Moderator bei Metin 2 November 2008 bis 2010. Danach Game Master bei Metin 2 bis 2011. Seit dem Forum Moderator bei Wildguns.

3 Comments

  1. Anonymus
    Posted 24. September 2010 at 14:35 | Permalinkam 24.09.2010 um 14:35

    Peinlich..

    Meiner Meinung nach ist das schon Krank.
    Ich finde es zwar schön wenn Leute kreativ sind, aber das finde ich einfach nur Leben in einer „Virtuellen“ Welt.

    Grus Anonymus

  2. Posted 24. September 2010 at 14:45 | Permalinkam 24.09.2010 um 14:45

    @Anonymus:

    Sie leben ja nicht in einer ‚virtuellen‘ Welt – sondern finden es halt schön sich mal – für kurze Zeit – in den von ihnen bevorzugten Charakter zu ‚verwandeln‘. Zu Fasching ‚verwandeln‘ sich ja auch viele, viele in jemand anderes – Pirat, Matrose, Politiker, Hexe usw. Hier ist es dann halt auf ein bestimmtes Gebiet festgelegt.

    Bei den 3 oben genannten Personen ist es halt das Besondere, das sie sich ihr Kostüm selbst erstellt habe – und nicht nur einfach was gekauft haben.

  3. Zer0n
    Posted 24. September 2010 at 22:10 | Permalinkam 24.09.2010 um 22:10

    Ich stimme Anonymus uneingeschränkt zu …

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.