Chinafarmer dürfen nicht mehr Yang verkaufen

Published: am 01.07.2009 um 13:16 This entry was posted in Allgemein and tagged . Bookmark the permalink. Follow any comments here with the RSS feed for this post. Both comments and trackbacks are currently closed.

Laut der Seite InformationWeek (englisch) hat die Chinesische Regierung festgelegt das Spielwährungen nicht mehr gegen reales Geld oder Dienstleistungen getauscht werden dürfen. So darf nur noch die Spielwährung in andere Spieleinheiten / Items oder Dienste eingetauscht werden die auch vom Betreiber angeboten werden.

Das der Verkauf von Spielwährung durchaus Geld einbringt, zeigt die Schätzung der chinesischen Regierung wonach im letzten Jahr mehrere Milliarden Yuan eingenommen wurden – 1 Milliarde Yuan entspricht dabei 126 Millionen US Dollar.

Das bedeutet nun, das z.B. Yangkauf Angebote in Ebay etc. zumindest von Seiten der chinesichen Betreiber zurück geht – genauso wie die penetrante Werbung im Spiel via PN oder im lokalen Chat.

Leider erlaubt die Regelung weiterhin, das Spieleitems wie VMS, REK etc. weiterhin legal – zumindest in China – verkauft werden dürfen. Es steht daher offen ob nun bestimmte Items eine Wertsteigerung oder sogar einen Preisverfall bekommen, weil man nun entweder über Yang die (fertigen) Items kauft und dann die Items anbietet gegen Geld oder ob die sich die Mühe machen selber die Items zu erhöhen.

Ähnliche Beiträge:

about

Game Master im MMORPG Metin 2 von Februar 2008 bis Oktober 2008.
Forum Moderator bei Metin 2 November 2008 bis 2010. Danach Game Master bei Metin 2 bis 2011. Seit dem Forum Moderator bei Wildguns.

One Comment

  1. Posted 11. September 2009 at 22:59 | Permalinkam 11.09.2009 um 22:59

    hi bin ahtaros krieger suche ein ninja lvl 31 tausche mit ihm und der ninja soll homi alles +9 haben habe alles +9 und gester schuhe +6 gemacht lol buhahah

One Trackback

  1. […] kleines Update zu der Meldung das Chinafarmer kein Yang mehr verkaufen dürfen. Das ist leider eine Fehlinterpretation gewesen wie der ict4dblog berichtet. In China ist es jetzt […]

This website uses cookies to offer you the best experience online. By continuing to use our website, you agree to the use of cookies.